Das Planungs- und Beratungsunternehmens kann ihr Betriebsergebnis wieder verbessern. (Screenshot: Rapp Gruppe)

Basel

Basler Rapp-Gruppe wieder auf Wachstumskurs

Nach einem Taucher im Vorjahr hat die Basler Rapp-Gruppe 2018 wieder zulegen können. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 4 Prozent auf 74 Millionen Franken.

Das Unternehmen beurteilt das Ergebnis in einer Mitteilung vom Mittwoch als «erfreulich». Die gesteckten Ziele seien erreicht worden. 2017 hatte die Rapp-Gruppe durch einen Verlust bei einem Grossauftrag einen Umsatzrückgang von 1 .7 Prozent verbuchen müssen.

Vom konsolidierten Umsatz von 74 Millionen entfielen letztes Jahr 60,2 Millionen Franken auf Eigenleistungen. Das entspricht einer Zunahme um 9 Prozent. Die Zahl der Mitarbeitenden stieg von 450 auf 463. Sie teilen sich 421 Vollzeitstellen.

Für 2019 ist die Rapp-Gruppe zuversichtlich. Der Arbeitsvorrat sei erfreulich, und alle sechs Betriebsgesellschaften seien gut ins laufende Jahr gestartet, heisst es im Communiqué.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*