(Bild: Keystone)

Basel

DSV-Aktionäre machen Weg für Panalpina-Übernahme frei

Die Aktionäre des dänischen Logistikers DSV gaben das OK für die Übernahme des Basler Konkurrenten Panalpina. Sie stimmten der nötigen Kapitalerhöhung zu.

Die beiden Logistiker hatten sich Anfang April auf die Übernahme geeinigt. DSV offeriert für jede Panalpina-Aktie 2,375 eigene Aktien. Panalpina-Aktionäre können ihre Anteile gemäss früheren Angaben ab dem morgigen Dienstag andienen.

Die drei grössten Panalpina-Eigner, die Ernst Göhner Stiftung, Cevian Capital und Artisan Partners, haben DSV bereits zugesagt, die Offerte anzunehmen. Damit haben die Dänen bereits knapp 70 Prozent der Aktien auf sicher. Mindestziel des Übernahmeangebots ist ein Anteil von 80 Prozent.

Panalpina war nicht DSV’s erste Wahl in der Schweiz. Ein halbes Jahr früher hatten sich die Dänen bereits um eine Übernahme von Ceva Logistics bemüht. Ceva lehnte das Angebot jedoch ab und flüchtete sich in die Arme seines Hauptaktionärs, der französischen Reederei CMA CGM.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*