Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 26. Mai 2019.

Region

«Ich bin glücklich über den Sieg»

Captain Marek Suchy verlässt den FCB mit einem 4:1-Sieg über Neuchâtel Xamax. Hier die FCB-Stimmen zum letzten Spiel der Saison.

Eigentlich ging es gestern im St. Jakob-Park um nichts mehr. Es wurde aber trotzdem emotional: FCB-Captain Marek Suchy spielte das letzte Mal im rotblauen Dress. Dafür erhielt er im Vorfeld der Partie eine Zeremonie und wurde würdevoll verabschiedet.

Campo widmet Suchy den Sieg

«Fünfeinhalb Jahre sind eine lange Zeit. Die ganzen Beziehungen zum Verein, zur Stadt und Region sind sehr stark», sagte Marek Suchy nach dem Spiel. Nicht nur für den Tschechen ist es eine schwierige Trennung. Samuele Campo jedenfalls widmete den Sieg seinem Captain.

«Er ist nicht nur ein grossartiger Fussballer, der die Mannschaft führte, er ist wirklich auch ein grossartiger Mensch. Es ist wirklich schön, dass wir ihm diesen Sieg noch widmen konnten», so Samuele Campo.

Marek Suchy, Samuele Campo und Marcel Koller im Interview:

(Video: Telebasel)

«Wir nahmen das Spiel in die Hand»

Als der Doppeltorschütze sich zum Spiel äusserte, kam die Freude wieder zurück: «Wir nahmen das Spiel in die Hand, kombinierten und hatten über die ganzen 90 Minuten Freude. Für Xamax wurde es dann schwierig», bilanzierte Samuele Campo

Auch FCB-Trainer Marcel Koller ist zufrieden mit dem letzten Spiel, auch wenn er es mit dem ersten Durchgang nicht ganz ist: «In der ersten Halbzeit spielten wir zu wenig schnell nach vorne. Wir führten dann aber trotzdem dank dem schönen Freistosstor von Samuele Campo. In der zweiten Halbzeit versuchten wir mehr Tore zu schiessen und schnell nach vorne zu kommen. Das haben wir dann beim zweiten Tor, wieder durch Campo, hervorragend umgesetzt», sagte Marcel Koller.

Der FCB darf sich dann gleich nochmals freuen. In der Nachspielzeit traf Julian Vonmoos, der erst kürzlich 18 Jahre alt wurde und gleich einen perfekten Einstand feierte. Somit können die Spieler nun mit einem guten Gefühl diese turbulente Saison abschliessen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant