Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 25. Mai 2019.

Region

Europa-Park: Wiedereröffnung Skandinaviens verzögert sich

Die Wiedereröffnung des abgebrannten «Skandinaviens» im Europa-Park verzögert sich um bis zu drei Wochen. Der Grund: Die Koordination mit anderen Projekten.

Eigentlich hätte es ein freudiger Anlass werden sollen. Die für Freitag geplante Wiedereröffnung des skandinavischen Teils im Europa-Park in Rust. Doch die wartenden Medienvertreter mussten vertröstet werden: «Es gibt heute keine Führung», sagte Michael Mack, Geschäftsführer des Freizeitparks, am Freitag. Der wiederaufgebaute Themenbereich verzögere sich um zwei bis drei Wochen.

Trotzdem zeigte sich Mack zufrieden mit der Entwicklung der Bauarbeiten. Mit dem Wiederaufbau des vor einem Jahr zerstörten Teils Skandinaviens und Holland und der gleichzeitigen Schaffung der neuen Themenwelt «Rulantica» und des neuen Hotels «Krønasår» sei es schwierig gewesen, die verschiedenen Baustellen zu koordinieren.

Museumshotel Krønasår eröffnet

Bereits fertiggestellt wurde das neue und sechste Themenhotel «Krønasår» (siehe Bildstrecke oben). Offiziell eröffnet das neue Hotel am 31. Mai für die Gäste seine Pforten.

Das 4-Sterne-Hotel im nordischen Ambiente ist zugleich ein Naturkundemuseum und bietet Platz für bis zu 1300 Übernachtungsgäste. Das Hotel bietet neben zwei Restaurants auch ein Café und eine Bar.

«Rulantica» auf Kurs

Die damit verbundene neue Wasserwelt «Rulantica» wird Ende November 2019 eingeweiht. Ein erster Teil der 450’000 Quadratmeter grossen Resort-Erweiterung soll dann öffnen. Insgesamt bebaut der Europa-Park eine 45 Hektar grosse Fläche für den neuen Themenbereich.

Ein Blick auf die Baustelle der Wasserwelt «Rulantica»:

(Video: Telebasel)

Verheerender Grossbrand vor einem Jahr

Ende Mai 2018 hatte ein Grossbrand in den Themen-Bereichen Holland und Skandinavien des Europa-Parks gewütet. Es entstand ein Sachschaden in zweistelliger Millionenhöhe. Bereits im darauffolgenden Juni stellte Geschäftsführer Michael Mack den Wiederaufbau der beliebten «Piraten in Batavia» in Aussicht. Die Attraktion soll im Jahr 2020 wiedereröffnet werden.

Weitere Neuerungen im Europa-Park von diesem Jahr gibt es hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant