(Symbolbild: Keystone)

Schweiz

Passagiere müssen in Olten Zug verlassen

Ärger für Pendler am Donnerstagmorgen. Einige Personen mussten aus Platzgründen in Olten einen Intercity verlassen. Die SBB entschuldigt sich.

Stosszeit am Donnerstagmorgen in Olten und dann das: Aus Platzgründen mussten einige Passagiere in Olten den Intercity von Biel nach Zürich verlassen. Als Pendler habe er schon viel erlebt, aber dieses Erlebnis schiesse den Vogel ab, so ein Leser gegenüber «20 Minuten». In einer Durchsage hiess es, dass diejenigen aussteigen sollen, die keinen wichtigen Termin haben.

Nicht einmal zum Stehen hätte es Platz gehabt. Die SBB entschuldigt sich für den Vorfall und hat auch eine Erklärung parat. Am Abend zuvor sei es auf der Heitersbergstrecke zu einer Fahrleitungsstörung gekommen, weshalb nicht genug Züge nach Biel gebracht werden konnten. Der Zug musste deshalb am Donnerstagmorgen in einer veränderten Komposition fahren, sagt Mediensprecher Jürg Grob gegenüber «20 Minuten».

Man habe die Leute aus Sicherheitsgründen dazu aufgefordert, den Zug zu verlassen. Denn in einem überfüllten Wagen könne eine sichere Evakuierung in einem Brandfall nicht gewährleistet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*