Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 23. Mai 2019.

Basel

Hollywood-Diät ist in Basel populär

Die Strandfigur muss her, schnell. Einige Basler halten sich dann an die umstrittene Hollywood-Diät. Das sei sinnlos, tönt es von Seiten der Ernährungscoaches.

Fitness und Ernährung sind im Trend. Damit verbunden auch gutes Aussehen. Das spürt Dominik Schnyder auch in seiner Praxis in Riehen. Dort bietet er die Hollywood-Diät an. Und merkt: In letzter Zeit kommen immer mehr Menschen, die möglichst schnell Kilos verlieren wollen.

«Das Spezielle an dieser Diät ist, dass man eine 500-Kalorien-Diät macht. Mit 500 Kalorien könnte man eigentlich nicht arbeiten, man ist nicht leistungsfähig», erklärt Schnyder «Bei dieser Diät spritzt man sich täglich eine niedrige Dosierung des Schwangerschaftshormons HCG, das man auch beim Schwangerschaftstest misst.»

Hormone aus Urin

Hergestellt werden die Hormonspritzen aus dem Urin schwangerer Frauen. Damit nehme man vor allem am Bauch ab. In sechs Wochen könne man damit sechs bis acht Kilo verlieren. Für Ernährungsberaterin Simone Itin sind Diäten kein Mittel, um sein Gewicht und Wohlbefinden in den Griff zu kriegen.

«Diäten sind für mich nie eine Option, weil es immer nur kurzfristig ist», so Itin. «Es funktioniert nur schnell, schnell für die ersten fünf, sechs bis zehn Kilos. Gerade bei der Hollywood-Diät geht es noch um Hormone, die man sich spritzt. Das, denke ich, ist auf keinen Fall sinnvoll.»

«Unter Stress kann man nicht abnehmen»

Für Simone Itin kommt es voll und ganz auf eine ausgewogene Ernährung an, ob jemand langfristig abnehmen kann. Aber auch andere Faktoren müsse man beachten. «Das Resultat steht und fällt auch mit dem Stressfaktor. Also, wenn man viel Stress hat, ist es schwieriger, wirklich abzunehmen», so Simone Itin.

Doch ob schnelle Hollywood-Hormon-Diät oder langfristige Umstellung der Ernährung mit Work-Life-Balance: Beide Institutionen haben immer mehr Kunden. Und sie rechnen beide damit, dass es in Zukunft noch viel mehr werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*