(Bild: Google Streetview)

Basel

Erneuerung Viertelkreis-Gundeli sorgt für flüssigen Verkehr

Die nächste Grossbaustelle steht vor der Tür. Im Gundeli finden ab Mitte August im Bereich Viertelkreis diverse Sanierungsarbeiten statt.

Vom Zwinglihaus über den Viertelkreis hinaus bis zum Jakobsbergerholzweg müssen Tiefbauamt, BVB und IWB Strasse, Gleise und unterirdische Leitungen der Gundeldingerstrasse und der Reinacherstrasse erneuern. Der Kanton nutzt die Gelegenheit, die Lebensqualität im Gundeli zu verbessern, schreibt das Bau- und Verkehrsdepartement in einer Mitteilung.

In der Gundeldingerstrasse – zwischen Zwinglihaus und Viertelkreis – teilen sich künftig Tram, Bus und Autos die Strasse in Richtung Viertelkreis. Dank dem frei werdenden Platz kann das Tiefbauamt die Trottoirs verbreitern und begrünen. Neu führen zudem in beide Richtungen Velostreifen – also auch im Gegenverkehr. Zusätzliche Fussgängerstreifen auf Höhe der Laufenstrasse und der Waldeckstrasse verbessern die Sicherheit für Fussgänger.

Die Gundeldingerstrasse erhält einem lärmmindernden Strassenbelag. Die Haltestellen für Bus und Tram beim Zwinglihaus und bei der Mönchsbergerstrasse werden so umgestaltet, dass Fahrgäste hier stufenlos in Trams und Busse ein- und aussteigen können. So können Gehbehinderte und ältere Menschen den öffentlichen Verkehr selbständig nutzen. Die Haltestelle Mönchsbergerstrasse muss dafür in Richtung Dreispitz verschoben werden. In der Gundeldingerstrasse liegen die Parkplätze künftig auf der rechten Seite in Fahrtrichtung Viertelkreis. Dies erleichtert das Ein- und Ausparkieren. In der neuen Situation finden sieben Parkplätze weniger Platz als heute.

Viertelkreis mit Kreisel

Am Viertelkreis entstehen ein grosser Kreisel und ein attraktives Eingangstor ins Quartier mit neuen Grünflächen und Bäumen. Autos und Velos können künftig hier flüssig in alle Richtungen fahren – ausgenommen davon bleibt einzig die Richtung Zwinglihaus für Autofahrende. Fussgängerinnen und Fussgänger werden den Kreisel am Viertelkreis direkt überqueren können.

Die Tramhaltestelle Leimgrubenweg erhält in der Reinacherstrasse für beide Fahrtrichtungen eine Traminsel, auf der Fahrgäste stufenlos ins Tram ein- und aussteigen können. Die Velowege auf beiden Seiten der Reinacherstrasse werden bis zur Jakobsbergerstrasse verlängert, dafür entfallen 13 Parkplätze. Die heute mit einem teilweise begrünten Tramtrasse abgetrennte Nebenfahrbahn der Reinacherstrasse fällt weg.

Umleitung für den Autoverkehr notwendig

Die Erneuerung Viertelkreis-Gundeli beginnt Ende August 2019 beim Viertelkreis. Unter der Gundeldingerstrasse liegen Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmeleitungen sowie die Kanalisation dicht an dicht. Da zudem die Tramgleise verschoben werden müssen, gestalten sich die Bauarbeiten sehr komplex. Bis im Sommer 2022 bleibt deshalb die Gundeldingerstrasse zwischen Zwinglihaus und Viertelkreis für Durchgangsverkehr gesperrt.

Der Autoverkehr in Richtung St. Jakob und Münchenstein wird lokal über die Thiersteinerallee, Münchensteinerstrasse und Reinacherstrasse umgeleitet. Die Kreuzung am Viertelkreis bleibt während der Bauarbeiten grundsätzlich offen. Busse und Velos werden im Gegenverkehr durch die Dornacherstrasse umgeleitet. Dort gilt vorübergehend Tempo 30.

Bis 2021 können Velofahrende die Baustelle zudem bis auf Höhe Falkensteinerstrasse passieren. Von Ende August bis Weihnachten 2019 ist der Abschnitt auch für den Tramverkehr gesperrt. Auf der Tramlinie 16 verkehrt über das Bruderholz ein Tramersatz mit Bussen. Die BVB informiert rechtzeitig über diese Änderungen. Dies wiederholt sich voraussichtlich von Anfang bis Mitte 2021.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*