Featured Video Play Icon
Marcel Koller vor dem FCB-Spiel gegen den FC Thun. (Video: Telebasel)

Basel

«Die zwei Spiele haben noch sehr viel Bedeutung»

Gerade einmal drei Tage nach dem Cupfinal trifft der FCB auswärts wieder auf Thun. Rotblau will auch in den letzten beiden Spielen die volle Punkteausbeute.

Für den FCB gehts in der Liga schon seit geraumer Zeit um nichts mehr. Das Ziel Cupsieg wurde erreicht. Jetzt noch zwei Mal 90 Minuten und dann heisst es für Rotblau: Saison abhaken und nächste Saison wieder voll angreifen. Aber von Beginn weg.

FC Thun will die Cupfinal-Revanche

Innerhalb von vier Tagen trifft Rotblau zum zweiten Mal auf den FC Thun. Die Thuner werden immer noch eine gewisse Wut im Bauch haben und Rotblau wenigstens in diesem Spiel bezwingen wollen.

Denn für die Thuner gehts noch um die europäischen Plätze. Momentan steht das Team von Marc Schneider auf dem vierten Platz, punktgleich mit dem FC Luzern und dem FC Zürich. Vom drittplatzierten FC Lugano bis zum achtplatzierten FC Sion beträgt der Abstand gerade einmal vier Punkte. Somit können noch sechs Teams um die Europa League spielen. Da der FCB Cupsieger wurde, kommt der Drittplatzierte direkt in die Gruppenphase.

So präsentiert sich die Tabelle vor dem 34. Spieltag. (Bild: Telebasel)

Wechselfieber bei Rotblau?

In den letzten Ligaspielen ging es für den FCB zwar um nichts mehr, jedoch wollten sich die Spieler nochmals für die Cupfinal-Startelf aufdrängen.

Jetzt geht es für Rotblau nur noch um die goldene Ananas. Somit kann es gut möglich sein, dass Marcel Koller in den verbleibenden zwei Runden einige Wechsel vornimmt. Vor allem die jungen, unerfahrenen Spieler, wie Yannick Marchand oder Julian Vonmoos könnten Einsatzminuten erhalten.

Marcel Koller betont aber auch, dass der FCB aus den letzten beiden Spielen sechs Punkte holen will. Damit könnte man die Rückrunde mit nur einer Niederlage abschliessen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant