Die CVP will die Möglichkeit einer Nachzählung der Stimmen der Krankenkasse-Initiative abklären. (Symbolbild: Keystone)

Basel

Basler CVP will Stimmen-Nachzählung abklären

Die Basler CVP will eine Nachzählung der Stimmen der Krankenkassen-Initiative abklären. Wahlbeschwerde will sie nicht einreichen.

Am Abstimmungs-Sonntag, 19. Mai 2019, wurde die Krankenkassen-Initiative der Basler CVP im Kanton Basel-Stadt mit 91 Stimmen abgelehnt. Knapp 1’000 Stimmcouverts konnten nicht gezählt werden, da sie wegen des Systemwechsels ungültig waren.

Die Parteileitung der CVP wolle aufgrund des Zufallsmehrs die Möglichkeit einer Nachzählung abklären, schreibt die Partei in einer Medienmitteilung vom Montagabend. Aber die CVP habe sich gegen eine Wahlbeschwerde ausgesprochen. Sie sehe keine Vorteile in einem zweiten Wahlgang.

Die Partei wolle in Zukunft weiterhin modifizierte Initiativen in diese Richtung starten, jedoch mit definierteren Angaben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant