Schweizer Flughäfen haben ein Pünktlichkeits-Problem. (Symbolbild: Keystone)

Schweiz

Schlechte Noten für Schweizer Flughäfen

Die Schweizer Luftfahrtbranche erhält das Prädikat «unterdurchschnittlich». Die drei Landesflughäfen schaffen es in einer globalen Studie nicht über Rang 77.

Der Basler EuroAirport landet auf Rang 77 der 132 untersuchten Flughäfen. Noch weiter hinten rangiert der Zürcher Flughafen (87). Und Genf schafft es sogar nur auf Platz 106.

Durchgeführt wurde die Studie vom Fluggastrechte-Portal AirHelp. Hauptkriterium war die Pünktlichkeit im Jahr 2018, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Daneben flossen die Kriterien «Servicequalität» sowie «Essens- und Einkaufsangebot» in die Wertung ein. Diese wurden über Umfragen erhoben.

Pünktlichkeit als grösster Mangel

Bei allen drei Schweizer Flughäfen war die Pünktlichkeit der Hauptgrund für die relativ schlechte Rangierung. Die weltweit besten Flughäfen sind laut den Angaben jene in Doha, Tokio und Athen.

Die Pünktlichkeit an Schweizer Flughäfen ist ein bekanntes Problem. So stellte kürzlich eine Studie, die im Auftrag des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (Bazl) und Branchenvertretern verfasst wurde, eine Verschlechterung fest. So litten insbesondere die Flughäfen Zürich und Genf unter zunehmenden Kapazitätsengpässen, hatte es darin geheissen. Diese seien eine Folge des Start- und Landebahnsystems sowie von Nachtflugbeschränkungen.

1 Kommentar

  1. Ich fliege viel in die Schweiz, da ich Auslandschweizer bin.
    Abfertigung am Euro-Airport in Basel schlecht bei der Ankunft. Lange Wartezeit zum Austieg, franz. Personal!
    Zuwrich meide wenn immer es geht. Ein Flughafen nur mit an und Erweiterunfsbauten, Labyrinth. Landung mit Austieg regelmaessig auf dem Flugfeld.
    Flyghaefwn Wien, Duesseldorf, Helsinki, Oslo virbildlich und schnelle AbfertigungReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant