(Bild: Vigili del Fuoco)

International

Schweizerin wird zwischen Boot und Brücke zerquetscht

Drama in Venedig: Eine Mutter versucht, eine Kollision zwischen einem Boot und einer Brücke mit den Händen zu verhindern. Dabei wird sie zerquetscht.

Eine Zürcher Familie mietete sich für die Ferien ein Hausboot bei Jesolo (I). Am Montagnachmittag, 29. April 2019, kam es dann zum Drama: Die Mutter M., ihr Mann und die zwei Kinder (zehn und 13 Jahre alt) fuhren mit dem Boot über das Delta in die Lagune von Venedig. Das Hausboot passierte eine erste Brücke. Auf eine zweite trieb es zu – diese war jedoch noch nicht geöffnet. Das Boot drehte sich zur Seite und trieb weiter auf die Brücke zu.

Vor den Augen der Kinder zerquetscht

Wie der «Blick» berichtet, geriet die 42-jährige Mutter in Panik. Mit ihren Händen habe sie versucht, den Zusammenstoss zu verhindern. Dabei sei sie zwischen das Schiff und die Brücke geraten. Die beiden Kinder hätten den Unfall mit ansehen müssen. M. sei sofort tot gewesen. Die Feuerwehr konnte nur noch die Leiche bergen.

Ersten Erkenntnissen zufolge sollte die zweite Brücke nach Zeitplan geöffnet werden. Das Boot war jedoch mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs und fuhr ungebremst auf die zweite Brücke zu, wie der «Blick» weiter schreibt.

Gegenüber der Zeitung bestätigt das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), dass eine Schweizerin tödlich verunglückt ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant