So soll das 100 Meter hohe Hochhaus in Münchenstein aussehen. Visualisierung: Gemeinde Münchenstein

Baselland

Münchenstein erhält Hochhaus mit 150 Wohnungen

Auf dem Spengler-Areal in Münchenstein wird ein 100 Meter hohes Hochhaus gebaut. Es soll 150 Wohnungen Platz bieten. Das teilte die Gemeinde am Dienstag mit.

Das Hochhaus ist Bestandteil der Weiterentwicklung des Spengler-Areals. Man wolle auf dem Areal eine «zukunftsweisende, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Gewerbe- und Wohnüberbauung» realisieren, schreibt die Gemeinde Münchenstein am Dienstag in einer Medienmitteilung. Der geplante Neubau soll 100 Meter hoch werden und Platz für 150 Wohnungen sowie Gewerbeflächen bieten. Am 2. Mai starte die formelle Mitwirkung, an der sich die Einwohner von Münchenstein zur Planung äussern können, wird Gemeindepräsident Giorgio Lüthi zitiert.

Das Projekt sei «eine grosse Chance» für Münchenstein, so Lüthi. Die Gemeinde könne sich so weiter entwickeln und die bereits vorhandene Infrastruktur nutzen. Zudem werden durch den Neubau neue Steuereinträge erwartet. Mit dem Hochhaus entstehe ein «neues Wahrzeichen für den Kanton Basel-Landschaft», so die Gemeinde Münchenstein.

In Zukunft mehr Trams

Bauherr ist die CSA Real Estate Switzerland (CSA RES), eine Anlagegruppe der Credit Suisse Anlagestiftung. Der Standort sei in Sachen Infrastruktur «ideal», sagt ihr Produktmanager. Bauen wird das Hochhaus der Architekt Harry Gugger. Die Gemeinde betont die gute Erschliessung durch den Öffentlichen Verkehr. Zudem stellt sie mittelfristig in Aussicht, dass die Tramkapazitäten ausgebaut werden.

Mehrverkehr sei handkehrum nicht wesentlich zu erwarten, obwohl der Autobahnanschluss nahe liegt. Die heute bestehende Einstellhalle wird zum Sammelparkplatz umfunktioniert werden. Laut der Mitteilung werden die heutigen Frei- und Grünräume zudem für den Langsamverkehr aufgewertet.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant