(Bild: Google Streetview)

Schweiz

Lenker stellt Auto wieder auf die Räder und fährt davon

Ein Unbekannter baute mit seinem Auto in Olten einen Selbstunfall. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Der Lenker fuhr vor dem Eintreffen der Polizei davon.

Kurz nach 3 Uhr am Samstagmorgen wurde der Alarmzentrale der Kantonspolizei ein Selbstunfall im Bereich Bahnhofbrücke in Olten gemeldet. Als die Patrouille wenige Minuten später den Unfallort erreichte, hatte der Autolenker diesen bereits verlassen, schreibt die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung.

Herrschaft über Fahrzeug verloren

Gemäss bisherigen Erkenntnissen war der Autofahrer von der Bahnhofbrücke via Bahnhofstrasse in Richtung Postkreuzung unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug. Er überfuhr die Trenninsel in der Mitte der Fahrbahn, wodurch sich das Auto überschlug und auf der Gegenfahrbahn auf dem Dach zum Stillstand kam.

Lenker fuhr davon

Es gelang dem Unbekannten unter Mithilfe von weiteren Personen sein Auto wieder auf die Räder zu stellen. Danach fuhr er davon. Die Polizei sucht jetzt einen ca. 30-Jährigen Mann mit Bart. Bei dem Fahrzeug handle es sich vermutlich um einen dunklen Volkswagen mit AG-Kontrollschild. Das Auto müsste im Bereich der Motorhaube, A-Säule und Dach massive Beschädigungen aufweisen. Die Polizei sucht Zeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*