Featured Video Play Icon
Der Telebasel Mash Beitrag.

Basel

Ist die Zauberei vom Aussterben bedroht?

Die Schliessung des legendären «Zauberlädeli» beim Spalentor hat bei vielen alte Erinnerungen geweckt. Wie sieht es in der Zukunft mit Zaubertricks aus?

Das stadtbekannte «Zauberlädeli» schliesst endgültig seine Türen. Seit der Bekanntgabe der Schliessung wird der Laden täglich von unzähligen Leuten besucht, die noch ein letztes Mal einen Scherzartikel oder einen Zaubertrick kaufen möchten. Furzsprays, falsche Spinnen, Juckpulver und unglaublich viele Zaubettricks belebten jahrelang diesen Laden.

Gerichtsverfahren für David Copperfield

Seit den 70er dominierte vor allem eine Person die Welt der Magie: David Copperfield. Bis Anfangs 2000 sah man regelmässig TV-Shows, die unzählige Zuschauer auf der ganzen Welt vor den Fernsehern fesselten. Jahrelang hatte Copperfield seine eigene Zaubershow in Las Vegas und sein Vermögen wird auf 900 Millionen Franken geschätzt. Doch was ist aus dem 63-jährigen Amerikaner geworden?

2013 kam es bei seiner Show in Las Vegas zu einem Unfall. Ein Zuschauer wurde auf die Bühne gerufen, um an einem Zaubertrick teilzuhaben. Copperfield sollte ihn von der Bühne wegzaubern, doch dies ist nicht so reibungslos geschehen, wie erhofft. Die Versuchsperson ist während dem Zaubertrick auf den Kopf gefallen, erlitt Gehirnverletzungen und musste zwei Mal am Hals und an der Schulter operiert werden. Die  Kosten der medizinische Behandlung liegt circa bei 400’000 Dollar.

Copperfield wurde verklagt und schliesslich freigesprochen. Doch das Gerichtsverfahren verlangte von ihm das schlimmste, was man einem Magier antun kann. Copperfield hatte bis zu diesem Zeitpunkt nicht ein Zaubertrick verraten, doch im Rahmen der Gerichtsverhandlung war er gezwungen, den Trick aufzulösen.

Die Zukunft der Magie

Seit diesem Unfall hat man nicht mehr viel vom Magier gehört und er war eher als Filmproduzent tätig. Einen vergleichbar berühmten Nachahmer von Copperfield gibt es bis jetzt nicht.

Mash hat versucht auch ohne Zauberladen oder grossen Bühnenshows Zaubertricks mit Alltagsgegenständen zu basteln. Nach einigen Recherchen im Internet ist klar, dass man problemlos unzählige Zaubertricks auch zu Hause auf die Beine stellen kann, ohne viel Geld dafür auszugeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*