Der Gotthard-Tunnel wurde nach dem Unfall gesperrt. (Bild: tcs.ch)

Schweiz

Unfall im Gotthard fordert ein Todesopfer

Am Mittwochmorgen ereignete sich im Gotthard ein schwerer Unfall zwischen mehreren Fahrzeugen. Eine Person verstarb noch auf der Unfallstelle.

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilte, war am Mittwoch um 9:15 Uhr ein Sattelschlepper von Airolo in Richtung Göschenen unterwegs. Rund zwei Kilometer vor der Tunnelausfahrt in Göschenen löste sich ein Rad des Fahrzeugauflegers.

Das Rad rollte auf die Gegenfahrbahn und touchierte dort einen entgegenkommenden Car. Es wurde danach zurückgeschleudert und durchschlug dann die Windschutzscheibe eines Autos, das hinter dem Lastwagen fuhr.

Der Automobilist wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Nähere Angaben zum Unfallopfer lagen nach Angaben der Polizei nicht vor. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt und wurden durch ein Care-Team betreut.

Der Tunnel musste wegen des Unfalls während mehrerer Stunden gesperrt werden. Vor den Portalen bildeten sich Staus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*