Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 23. April 2019.

Basel

Vor Cup-Kracher: Der FCB braucht starke Nerven

Vor dem Cup-Knaller gegen den FC Zürich spricht alles für den FCB. Doch im Cup geht es um mehr als Statistik und Form. Eine Warnung.

Fussball und Zürich. In den vergangenen Jahren keine erfolgreiche Kombination. Auf den Abstieg des FCZ folgt diese Saison höchstwahrscheinlich der Fall von GC in die Zweitklassigkeit. Doch damit ist es nicht getan.

Kriselnder FCZ

Auch der FC Zürich ist in der Krise. Die Stadtzürcher sind im freien Fall. In zwölf Rückrundenspielen sammelte der FCZ magere neun Punkte. Nur GC war noch schlechter. Plötzlich ist Ludovic Magnin angezählt, plötzlich trennen den FCZ nur noch zwei mickrige Pünktchen von der Barrage. Und genau jetzt kommt der Cup.

Die Chance für den FCZ, die verkorkste Saison zu retten. Genau das hat auch der FCB vor. Doch im Gegensatz zum FCZ läuft’s bei den Baslern. Ungeschlagen in diesem Jahr, hat der FC Basel zur Stabilität zurückgefunden. Zwar verschenkte Rotblau zuletzt gegen GC und Lugano grosszügig Punkte, aber das liegt wohl eher an mangelnder Motivation in der längst entschiedenen Meisterschaft. Im Cup wird das anders sein.

Der FCB und die grossen Spiele

Das scheint zumindest der Konsens beim FCB. Alles ist auf die Halbfinals ausgerichtet. Doch genau das könnte Rotblau auch zum Verhängnis werden. Die Spieler wissen genau, wie wichtig dieser Titel für die Führung, für die Fans und auch für sie selber ist. Das schafft Druck. Und mit Druck in grossen Spielen konnte der FC Basel, Version 2018/19, bisher nicht umgehen.

Das Aus im Europacup und die 7:1-Klatsche in Bern sind die Paradebeispiele. Doch damals hiess der Gegner nicht FCZ. so das Gegenargument. Das stimmt. Der FC Basel hat mehr Qualität, die Zürcher sind verwundet. Das heisst aber nicht, dass sie auch leichtes Opfer sind. Viel eher muss der FCB mit einem FCZ rechnen, der sich bis zur letzten Minute wehrt. Die Stadtzürcher zu unterschätzen, könnte mit der nächsten Basler Enttäuschung enden.

Immer noch ein Klassiker

Was ganz vergessen geht: FCB gegen FCZ ist immer noch ein Klassiker, auch wenn den Duellen in der letzten Zeit die Brisanz fehlte. Das wird am Donnerstag anders sein. Fabian Frei rechnete bereits nach dem Sion-Spiel damit, dass die FCZ-Fans im Letzigrund ihren Spielern Feuer unter dem Hintern machen werden. Genauso wird es auch auf Basler Seite sein.

Ist das genug für den Finaleinzug? Wir werden es sehen – und das ist das Schöne: Ein Spiel das Spannung, Feuer und Emotionen verspricht. Partien dieser Sorte gab es in dieser einseitigen Saison kaum. Und wenn, dann ging Rotblau als Verlierer vom Platz. Der FCB ist also gewarnt – hoffentlich.

Schafft der FC Basel am Donnerstag den Einzug in den Cupfinal? Verfolgen Sie das Spiel gegen den FC Zürich ab 20:15 Uhr am Donnerstag, 25. April 2019, im Live-Ticker. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant