Tranquillo Barnetta beendet seine Karriere im Alter von 33. (Bild: Keystone)

Schweiz

Tranquillo Barnetta hört auf

Tranquillo Barnetta schliesst seine Karriere nach Ende der mit 33 Jahren ab. Der 75-fache Internationale spielte seit Sommer 2017 wieder bei St. Gallen.

Einen grossen Teil seiner 17 Jahre dauernden Profikarriere verbrachte «Quillo» in der deutschen Bundesliga, wo er unter anderem acht Jahre bei Bayer Leverkusen und drei Jahre auf Schalke verbrachte. 2013/14 wurde er von Schalke an Eintracht Frankfurt ausgeliehen.

Barnettas Länderspiel-Karriere dauerte von 2004 bis 2014 und umfasste fünf Endrunden-Teilnahmen (EM 2004 in Portugal und 2008 in der Schweiz und in Österreich, WM 2006 in Deutschland, 2010 in Südafrika und 2014 in Brasilien). In Portugal und in Brasilien gehörte er dem Kader an, wurde aber nicht eingesetzt.

Barnetta nicht immer Stammspieler

In seinen letzten zwei Jahren in St. Gallen war der Ur-St.-Galler Barnetta unter verschiedenen Trainern nicht immer Stammspieler, aber er wurde noch einmal zum unbestrittenen Ostschweizer Publikumsliebling. Auch glückten dem Routinier in verschiedenen Spielen wichtige Tore.

Barnetta sagte in seiner Videobotschaft: «Liebe FC-St.-Gallen-Fans. Heute ist der Tag gekommen, an dem ich meinen Rücktritt bekanntgebe. Nach 17 Jahren als Profi ist mir der Entscheid natürlich nicht leicht gefallen. Aber ich bin überzeugt, dass am Ende dieser Saison der richtige Moment gekommen ist, um Ciao zu sagen. Ich bin wahnsinnig dankbar, dass ich die ganze Karriere immer so gestalten konnte, dass es immer für mich gepasst hat. Ich bin auch dankbar, dass ich am Schluss noch einmal unsere grünweissen Farben tragen durfte. Die Saison ist aber noch nicht ganz vorbei. Wir haben noch sechs sehr wichtige Spiele. In diesen werde ich wie immer versuchen, mein Bestes zu geben.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant