Für den RTV ist die Saison vorbei. Die Basler Handballer verlieren gegen die Kadetten Schaffhausen. (Bild: Keystone)

Basel

Playoff-Aus für den RTV

Im Rankhof wollte der RTV Basel am Dienstag das Playoff-Aus gegen die Kadetten Schaffhausen noch abwenden. Doch die Basler Handballer verlieren mit 23:31.

Es war gerade zu Beginn ein spannendes Duell zwischen dem RTV Basel und den Kadetten Schaffhausen im Rankhof. Die Basler Handballer wollten in diesem Spiel das Playoff-Aus abwenden und liessen sich zu Beginn von der Ausgangslage nicht aus der Ruhe bringen.

In der ersten Halbzeit führte der RTV vor 550 Zuschauern gar kurz mit 8:7. Nach einer turbulenten Startphase wurde dann Flügelspieler Basil Berger wegen eines Fouls an Schaffhausens Dimitrij Küttel vom Platz gestellt.

In die Pause ging der RTV dann aber mit zwei Toren Rückstand. Dies trotz einer defensiv guten Leistung. Die Basler hätten mit einer besseren Chancenauswertung gar in Führung liegen können.

RTV mit zu wenig Biss

In der zweiten Halbzeit wurde Schaffhausen aber immer stärker und die Basler Handballer hatten immer mehr Mühe. Zwar konnten sie zuerst noch mithalten. Bis 20 Minuten vor Schluss blieb der RTV dran und liess sich vorerst nicht abschütteln (16:18). Doch genau in dieser Phase fehlte einfach der nötige Biss – dem RTV riss der Faden und die Kadetten zogen mit 23:16 davon. Es sollte die Entscheidung sein.

Der RTV konnte in der Folge die Kraft, den Anschluss nochmals zu schaffen, nicht mehr aufbringen und musste sich somit auch im zweiten Playoff-Heimspiel der Vereinsgeschichte geschlagen geben.

Zum Schluss unterlag der RTV den Kadetten Schaffhausen mit 23:31. Somit geht die Playoff-Serie mit 3:1 an Schaffhausen. Für die Basler ist die Saison und die erste Playoff-Teilnahme in der Geschichte des Vereins mit diesem Spiel zu Ende.

RTV Basel – Kadetten Schaffhausen 23:31 (11:13)

550 Zuschauer. – SR Capoccia/Jucker
Strafen: 3 mal 2 Minuten plus Disqualifikation (Berger) gegen RTV Basel, 4 mal 2 Minuten gegen Kadetten Schaffhausen.

RTV Basel: Pazemeckas (Pfister); Hylken (3), Langhein, Berger, Stamenov, Ebi (1), Jurjevic, Basler (1), Kozina (3), Jurca (7/4), Buob (2), Attenhofer (2), Krause (4).

Kadetten Schaffhausen: Pilipovic (Stevanovic); Meister (3), Zehnder (11/3), Wanner (1), Küttel (4), Novak, Beljanski (1), Gerbl (2), Sesum (2), Maros (5), Schelker, Tominec (1), Herburger (1).

Bemerkungen: RTV Basel und Kadetten Schaffhausen verschiessen je 1 Penalty.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*