Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 23. April 2019.

Basel

Alle Farben möchte an den grossen Festivals auflegen

Der Berliner DJ Alle Farben geht in Richtung Radio. Und die Fans müssen stark bleiben: Es wird Mainstream!

Der Berliner DJ Alle Farben hat eine bunte Zeit hinter sich, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn sein Künstlername kommt nicht von irgendwoher. Der 33-Jährige wollte in seinen früheren Jahren Kunst studieren.

Daraus wurde jedoch nichts, weil er die Aufnahmeprüfung nicht bestanden hatte. Erst 2009 konzentrierte er sich auf Musik. Berühmt wurde der Berliner hauptsächlich über die Online-Plattform Soundcloud. Am 1. Mai 2012 schaffte er dann seinen endgültigen Durchbruch. Alle Farben spielte am Electro Swing Club Open Air vor etwa 30’000 Menschen.

DJ Hundert Farben

Ein Künstler hat ihn in dieser Zeit besonders interessiert und zwar Friedensreich Hundertwasser. Frans Zimmer nannte sich nämlich zu Beginn seiner Karriere DJ Hundert Farben – angelehnt an den Wiener Maler.

Erst später entstand der Name «Alle Farben». Eine Lieblingsfarbe hat der Berliner jedoch nicht, wie er gegenüber Glam erzählt. Er findet, es komme auf die Gefühlslage an, in welcher man sich gerade befinde. Trotzdem mag er Braun- und Erdtöne nicht besonders.

Drittes Album

Demnächst veröffentlicht der DJ sein drittes Studioalbum. Dieses soll «radiotauglicher» werden, sodass er es öfters in Clubs und an Festivals spielen kann. Die Fans müssen also stark bleiben – es wird Mainstream.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*