(Bild: Kapo Aargau)

Schweiz

Unerlaubte Lernfahrt endete mit Unfall

Eine unerlaubte Lernfahrt eines 18-jährigen Lenkers hat am Sonntag in Seon mit einem Unfall geendet. Die Begleitperson hatte selbst noch den Ausweis auf Probe.

Der 18-jährige Kosovare beschleunigte während der Fahrt stark und verlor in einer Kurve die Kontrolle über das Auto. Er und seine junge Beifahrerin blieben unverletzt.

Der Unfall ereignete sich um 15.20 Uhr im Gewerbegebiet «Birren», wie die Aargauer Kantonspolizei am Montag mitteilte. Der 18-Jährige geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte in der Folge gegen einen Pferdetransportanhänger, der auf einem angrenzenden Kiesplatz abgestellt war.

Sachschaden von rund 10’000 Franken

Dieser wurde noch in einen zweiten Anhänger geschoben, der daneben stand. Am Auto und an den beiden Anhängern entstand ein Sachschaden von rund 10’000 Franken.

Die Kantonspolizei nahm dem 18-Jährigen den Lernfahrausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Sie verzeigte den Lenker und die 19-jährige Beifahrerin. Sie besitzt erst seit letztem Jahr einen Führerausweis auf Probe und war daher nicht berechtigt, die Lernfahrt zu begleiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant