Basel

Lärmblitzer sorgen für Lacher

Schluss mit Autolärm. Die Basler BastA!-Grossrätin Tonja Zürcher fordert deshalb Lärmblitzer. In den sozialen Medien kommt die Idee schlecht an.

Funktionieren sollen die Lärmblitzer wie Geschwindigkeits-Blitzkästen, einfach gegen zu hohe Lärmpegel. Vor allem Menschen, die ihre Fahrzeuge unnötig aufheulen lassen, sollen damit erfasst und gebüsst werden.

Auf der Facebook-Seite von Telebasel kommt die Forderung der BastA!-Grossrätin Tonja Zürcher bei den Usern nicht gut an.

«Schon wieder 1. April?»

Einige User nehmen die Forderung gar nicht ernst:

«Wer sonst keine Probleme hat»

Tonja Zürcher wird kritisiert:

Weitere Kommentare fordern, dass eher andere Personen geblitzt, beziehungsweise gebüsst werden müssten:

«Gratulation»

Wenige User sind gleicher Meinung wie Tonja Zürcher:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant