Benjamin Gischard zeigte auch im Final am Boden eine starke Leistung und verpasst eine Medaille als Vierter nur knapp. (Bild: Keystone)
International

Benjamin Gischard verpasst Medaille am Boden nur knapp

Benjamin Gischard verpasst an der EM in Stettin eine Medaille im Final am Boden knapp. Der 23-Jährige aus Herzogenbuchsee wird mit 14,500 Punkten Vierter.

Benjamin Gischard zeigte in der Netto-Arena in Stettin auch im Endkampf der besten acht eine starke Vorstellung, kam aber nicht mehr ganz an seine Punktzahl der Qualifikation heran – auch, weil er zum Abschluss der Übung einen kleinen Ausfallschritt machen musste, der ihn ein paar Zehntel kostete.

Am Ende fehlten dem Berner 0,3 Punkte zur Medaille, mit Platz 4 erreichte er aber das beste Ergebnis seiner Karriere in einem Gerätefinal an internationalen Titelkämpfen. Am Sonntag tritt Gischard auch im Final am Sprung an.

Gold für Artur Dalaloyan

Gold am Boden holte der Russe Artur Dalaloyan, der EM-Zweite im Mehrkampf. Der Weltmeister wies den Israeli Artem Dolgopyat, den Besten der Qualifikation, und Landsmann Dimitri Lankin in die Schranken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel