Dieses Bild des Katers wurde an sämtliche Einwohner der Gemeinde verschickt. (Bild: Kanton Jura)

Schweiz

Der Jura fahndet nach Aggro-Kater

Ein Kater in Fontenais JU greift Menschen an und verletzt andere Haustiere. Jetzt wird nach ihm gefahndet.

Der Kater habe innerhalb eines Monats zwei Menschen gebissen und eine Katze schwer verletzt, berichtet «20 Minuten». Zudem würde er in Häuser eindringen und die heimischen Tiere attackieren. Ein Mitarbeiter des Tierschutzes sagte gegenüber Radio RFJ: «Uns wurde gesagt, dass er auch Kinder angefaucht und angesprungen hat.»

Jetzt sucht der Tierschutzverein des Kantons nach dem Unruhestifter. Spätestens am Wochenende soll er geschnappt werden. Ein Foto des Katers wurde mittlerweile an sämtliche Einwohner der Gemeinde geschickt. Dadurch soll der Halter ermittelt werden.

Das Tier kann aber nicht einfach so mitgenommen werden, da es sich im öffentlichen Raum bewegt, schreibt «20 Minuten». Werde sich bis Ende April niemand melden, soll der Kater kastriert und in ein neues Zuhause gebracht werden. Der Kantonstierarzt bezeichnet das Verhalten des Katers als «Problem der öffentlichen Sicherheit».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*