Der Baselbieter Landrat stellt sich gegen die Initiative «Niveaugetrennter Unterricht in Promotionsfächern». (Bild: Keystone)

Baselland

Sek-Niveautrennungs-Initiative wird zurückgezogen

Die Baselbieter Initiative «Niveaugetrennter Unterricht in Promotionsfächern» wird zurückgezogen.

Nach der Verabschiedung eines Gegenvorschlags im Ende Februar im Landrat hat das Komitee «Starke Schule Baselland» nun den Rückzug beschlossen, wie es am Montag mitteilte.

Die 2013 eingereichte unformulierte Initiative verlangte, dass an den Sekundarschulen die Klassen auch nach Einführung von HarmoS in allen Promotionsfächern – also auch in den sieben Wahlpflichtfächern – niveaugetrennt unterrichtet werden. Der Gegenvorschlag in Form von Änderungen des Bildungsgesetzes hält am Prinzip des niveaugetrennten Unterrichts fest, sieht aber bei Wahlpflichtfachkursen gemäss bisheriger Praxis Ausnahmen vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*