Featured Video Play Icon

Region

«Es sah aus wie auf einem Trümmerfeld»

Ein Auto mit Aargauer Kennzeichen raste am Freitagabend in Bad Säckingen (D) in die Kinderrutsche einer McDonald's-Filiale. Zwei Personen wurden verletzt.

Das Auto kam am Freitagabend an der deutsch-schweizerischen Grenze in Bad Säckingen von der Strasse ab und prallte daraufhin in die Kinderrutsche eines McDonald’s-Restaurants. Der Autofahrer und ein Besucher des Restaurants wurden verletzt. Laut der deutschen Polizei trug das Auto ein Aargauer Kennzeichen. Der Unfall ereignete sich gegen 23 Uhr.

Der Autofahrer habe zunächst eine Verkehrsinsel überfahren und sei danach in den Aussenbereich des McDonald’s-Restaurants gefahren, teilte die Polizei am Samstag mit. Dies vermutlich, weil er zu schnell unterwegs und alkoholisiert war. Beim Unfall entstand hoher Sachschaden.

«Fahrer war nicht richtig ansprechbar»

«Es sah aus wie auf einem Trümmerfeld», schildert ein Sprecher des Polizeipräsidiums Freiburg gegenüber Telebasel. «Der Fahrer war nicht richtig ansprechbar, vermutlich wegen des Unfalls und des Alkoholkonsums.»

Weitere Angaben zu seinem Zustand und den erlittenen Verletzungen konnte die Polizei nicht machen. Es handelt sich aber um einen jüngeren Mann, der am Steuer sass. Eine Blutprobe wird zurzeit untersucht. Mit Resultaten zu seinem Alkoholwert wird erst am Montag gerechnet, wie die Polizei auf Anfrage sagt.

Der verletzte Restaurant-Besucher sei vom Unfallauto nicht getroffen worden, so der Polizeisprecher. «Er zog sich Verletzungen am Oberarm zu, weil er vor dem heranfahrenden Auto zur Seite sprang und dabei stürzte.»

210 PS unter der Haube

Laut Polizei ist der Unfallwagen ein schwarzer Opel Corsa OPC. Wie ein Leserreporter gegenüber dem «Blick» berichtete, fuhr der Unfallfahrer eine Spezial-Edition des Opel-Modells, das rund 210 PS unter der Haube hat. Das Gefährt ist Rennstrecken-tauglich und ein streng limitiertes Modell.

Dementsprechend heftig donnerte der vermutlich alkoholisierte Lenker in die Kinderrutsche der McDonald’s-Filiale: «Es gab einen megalauten Krach. Dann flogen Plastikteile durch die Luft. Der Opel hatte den ganzen Vorplatz abgeräumt», so der Leserreporter zum «Blick».

Fahrer am Kopf verletzt

Die beiden Männer wurden in ein Spital gebracht, wie das Polizeipräsidium Freiburg am frühen Samstag mitteilte. «Der Fahrer hatte eine Kopfwunde, wurde gleich versorgt, da das Krankenhaus in der Nähe ist», so der «Blick»-Leserreporter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*