Die Kabinen vom Barfüsserplatz haben ein neues Zuhause gefunden.

Basel

Historisches Museum übernimmt Barfi-Telefonkabinen

Die Zukunft der historischen Telefonkabinen ist gewiss, auch wenn die geplante Abschiedsparty verschoben wurde. Das Historisches Museum Basel übernimmt sie.

Der erste Kuss, ein Blinddate oder ein Treffen mit Freunden: Kaum ein Ort in der Stadt Basel ist mit so vielen Erinnerungen verbunden, wie die historischen Telefonkabinen am Barfüsserplatz. Dass die Kabinen wegmüssen, wurde im Oktober bekannt. Die Swisscom hat dem Historischen Museum Basel im Februar 2019 die Telefonkabinen vom Barfüsserplatz als Schenkung für seine Sammlung angeboten, wie der Telefonanbieter bestätigt.

Telebasel weiss: In ihrer Sitzung vom 26. März hat die Kommission zum Historischen Museum Basel nun beschlossen, den Antrag des Museums auf Annahme dieser Schenkung gutzuheissen. Das Historische Museum Basel bestätigt dies auf Anfrage von Telebasel wie folgt: «Das Museum hat der Swisscom mitgeteilt, dass es die Telefonkabinen gerne übernehmen möchte. Die Details der Übernahme werden aktuell noch besprochen, weshalb hierzu keine Auskunft gegeben werden kann.»

Detailplanung

Das Historische Museum widme sich nun also der Detailplanung der Übernahme: Die Telefonkabinen vom Barfüsserplatz werden von der Swisscom im Verlauf des Jahres 2019 ausser Betrieb genommen. Anschliessend werden die Kabinen im Rahmen von baulichen und konservatorischen Massnahmen professionell gereinigt, rückgebaut und ins Museumsdepot gebracht.

Für eine spätere konkrete Projektrealisierung bleibe das Historische Museum Basel im Austausch mit der Swisscom, der Kantons- und Stadtentwicklung, der Allmendverwaltung, Kulturstadt jetzt, der Basler Bevölkerung und anderen interessierten Kreisen. Und: «Bevor die Abschiedsparty nicht stattgefunden hat, reissen wir die Kabinen nicht ab», heisst es bei der Swisscom.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant