Schweiz

Andy Evers tritt als Schweizer Speed-Trainer zurück

Nach zwei Saisons als Speed-Trainer von Swiss-Ski reichte Andy Evers seine Kündigung ein. Der 51-jährige Österreicher war im Frühling 2017 zum Team gestossen.

«In den letzten Wochen reifte mein Entschluss, aus persönlichen Gründen den Vertrag mit Swiss-Ski zu kündigen», sagte der Österreicher. Wohin sein beruflicher Weg ihn nun führt, ist noch offen.

Evers war von 1995 bis 2012 Trainer beim österreichischen Skiverband ÖSV tätig. Danach arbeitete er bis 2014 als Abfahrtstrainer der Männer im amerikanischen Skiverband. Sein letztes Engagement vor seinem Wechsel zu Swiss-Ski führte ihn zum Liechtensteiner Verband, wo er Tina Weirather 2017 zu WM-Silber im Super-G von St. Moritz führte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*