Dieses Bild zeigt NICHT die Täterin A.F.*, die den 7-jährigen M. erstochen hat. (Bild: Screenshot Telebasel)

Basel

Fake-Foto der Messerstecherin im Umlauf

Letzte Woche erstach A.F.* einen 7-Jährigen – bis heute gibt es kein Bild von ihr. Jetzt macht auf sozialen Medien ein falsches Foto die Runde.

Die mutmassliche Täterin A.F.*, die letzten Donnerstag den 7-jährigen M. auf offener Strasse im Gotthelf-Quartier erstochen hat, ist ein Phantom. Ihr letzter Wohnort ist bis jetzt unbekannt, Recherchen führten zu einer verlassenen Appartment-Liegenschaft an der Schützenmattstrasse. Auch ein Foto der 75-Jährigen gibt es nicht.

Jetzt macht auf WhatsApp ein Bild die Runde, das angeblich die Täterin zeigen soll. Inklusive primitiver Drohungen an die Frau und ihre Familie. Das gleiche Foto wurde auch bereits an Medienschaffende weitergegeben, offenbar aus dem erweiterten Kreis der Opferfamilie. Die ergaben Telebasel-Recherchen.

Das Foto zeigt vermisste Frau aus Alaska

Aber, Achtung: Fake News! Das Foto zeigt eine vermisste Frau aus Anchorage, Alaska. Im November 2016 wurde die demente Dame als vermisst gemeldet, wie der Sender KTUU vermeldete.

Eine einfache Google-Bildersuche enttarnt das angebliche Foto von A.F.*:

Warum und wie das Foto den Weg in die sozialen Medien fand und warum es A.F.* darstellen soll, lässt sich nicht eruieren.

*Name der Redaktion bekannt

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*