Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 21. März 2019.

Basel

«Das ist nicht die letzte Baselworld»

Die Uhren- und Schmuckmesse Baselworld wird wie in den fetten Jahren mit grossem Pomp eröffnet. Die Würdenträger zeigen sich zuversichtlich.

Grosser Auflauf heute kurz vor zehn Uhr in der Halle 1 der Baselworld: Alles wartet darauf, dass das Band durchgeschnitten wird. Im Hintergrund hat das Publikum die Halle allerdings schon längst in Beschlag genommen.

Dann kommen die Ehrengäste, angeführt von Baselworld-Direktor Michel Loris-Melikoff. Danach geht es schnell: Die Scheren werden verteilt und die Würden- und Verantwortungsträger schneiden das dunkelblaue Band durch.

Bundesrat Ueli Maurer zur Zukunft der Baselworld:

(Video: Telebasel)

Gelegenheit für einen kurzen Austausch mit den Herstellern hat Bundespräsident Ueli Maurer auf dem Rundgang durch die Stände. Er sei fasziniert von der legendären Feinmechanik der Schweizer Uhrenindustrie. Mit diesen tollen Produkten alleine sei es allerdings noch nicht getan. Erst mit Begeisterung könne die Branche, aber auch die Baselworld in die Zukunft starten. Und diese Begeisterung könne man nicht auf einen Bildschirm reduzieren. Für die brauche es die unmittelbare Erfahrung.

Die Vorsteherin des Basler Finanzdepartements Eva Herzog glaubt an die neue Führungscrew rund um Michel Loris-Melikoff:

(Video: Telebasel)

Auch die Vorsteherin des Basler Finanzdepartements und MCH-Verwaltungsrätin Eva Herzog findet, dass die Messe trotz aller Vorteile des Internets nicht ersetzbar sei.

Grosse Änderungen will die Baselworld aufs nächste Jahr hin umsetzen. Welche das im Detail sein werden, behält die Messe allerdings erstmal bis zum letzten Ausstellungstag für sich. Die Anleger sind allerdings noch skeptisch. Der MCH-Aktienkurs bewegte sich in den letzten drei Monaten um über 20 Prozent auf und ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant