Featured Video Play Icon
Der Telebasel-Sportbeitrag vom 20. März 2019. (Video: Telebasel)

Schweiz

«Die Qualität ist viel höher als beim FCB»

Die Schweizer Nati bereitet sich im Letzigrund für die ersten EM-Quali-Spiele vor. Mit dabei: FCB-Stürmer Albian Ajeti. Er fühlt sich wohl im Nationalteam.

Nach dem Duell mit Leader YB am Sonntag, reiste FCB-Stürmer Albian Ajeti am Montag nach Zürich und rückte in die Nationalmannschaft ein. Wegen der Verletzung des bis anhin gesetzten Stürmers Haris Seferović, dürften sich die Chancen des Basler Stürmers auf einen Einsatz im ersten EM-Qualifikationsspiel erhöht haben.

Albian Ajeti weiss aber auch, dass neben ihm noch zwei weitere Stürmer gute Chancen auf einen Einsatz haben. Breel Embolo und Mario Gavranović präsentieren sich in ihren Clubs wieder in guter Verfassung und dürften auch Ansprüche haben. «Jeder ist eigentlich in einer guten Verfassung. Gavranović und Embolo sind zurück und auch ich spiele. Wir alle haben auch in der jüngeren Vergangenheit Tore geschossen. Das ist wichtig für jeden Stürmer», sagt der 22-jährige Basler.

«Qualität ist viel höher als beim FCB»

Der grösste Unterschied zwischen der Nationalmannschaft und dem FCB sei die Qualität. «Die Qualität ist sicher viel höher hier, denn viele Spieler sind international dabei», sagt Ajeti.

Der FCB-Stürmer fühle sich seit Beginn wohl in der Nationalmannschaft, obwohl es momentan mit Loris Benito, Christian Fassnacht, Djibril Sow und Kevin Mbabu gleich doppelt so viele YB-Spieler, wie FCB-Spieler hat. Sprüche gegen den FCB gäbe es aber trotzdem keine. «Wenn, dann höre ich nicht zu. Aber bis jetzt habe ich noch nichts gehört. Das ist auch gut so», sagt Albian Ajeti.

So gehen Basler und Berner für die Schweiz gemeinsam auf Punktejagd, um sich für die Endrunde der Europameisterschaft 2020 zu qualifizieren. Das erste EM-Qualifikationsspiel bestreitet die Schweiz am Samstag auswärts gegen Georgien. Um 15 Uhr Schweizer Zeit geht für die Eidgenossen die Mission EM-Qualifikation los.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*