Baulich sind für die Umnutzung umfangreiche Arbeiten nötig, mit Schadstoffsanierung, Erdbebenertüchtigung und Brandschutz. (Bild: Google Maps)

Basel

4,4 Millionen für Tagesstruktur-Standort auf Bruderholz

Der Bau am Jakobsbergerholzweg kann für Tagesstrukturen der benachbarten Primarschule Bruderholz umgebaut werden. Dies hat der Grosse Rat bewilligt.

Die Primarschule Bruderholz hat rechnerisch 65 Plätze mit Tagesstrukturen zu gut, aber auf eigenem Schulareal respektive im bestehenden Schulgebäude keine Flächenreserven dafür. Daher steht derzeit ein angemietetes Provisorium auf einem Nachbargrundstück der Industriellen Werke Basel (IWB). Dort werden täglich über Mittag 60 bis 80 Kinder verpflegt und nachmittags 20 bis 60 Kinder betreut.

Der von der Primarschule nur wenige Schritte auf Fusswegen entfernte Altbau am Jakobsbergerholzweg 121 war 1906 erbaut und 1925 erweitert worden. Er beherbergte einst den Brunnmeister und eine Werkstätte für das Wasserreservoir Bruderholz. Er gehört schon dem Stadtkanton; heute sind unter anderem zwei Mietwohnungen darin.

Das äusserlich fast im Originalzustand erhaltene Gebäude steht im Inventar der Kantonalen Denkmalpflege, was beim Umbau zu berücksichtigen ist. Für die neue Nutzung mit Tagesstrukturen sind neben der Umwidmung vom Finanz- ins Verwaltungsvermögen auch zonenrechtliche Anpassungen vorgesehen.

Baulich sind für die Umnutzung umfangreiche Arbeiten nötig, mit Schadstoffsanierung, Erdbebenertüchtigung und Brandschutz. Auch die kleine Grösse macht das Projekt teuer, wie der Regierungsvorlage zu entnehmen ist. Im Parlament kam das Projekt diskussionslos durch. Fertig sein soll alles 2020 – dann wird das Provisorium entfernt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant