Ramon Zenhäusern unterwegs zur zweitbesten Laufzeit. (Keystone)

International

Zenhäusern und Yule auf Podestkurs

Ramon Zenhäusern und Daniel Yule befinden sich im letzten Slalom des Winters auf Podestkurs. Nach dem ersten Lauf belegen sie die Plätze 2 und 3.

Führender bei Halbzeit ist Clément Noël. Der 21-jährige Franzose, der heuer schon zwei Slaloms gewonnen hat, setzte sich deutlich von der Konkurrenz ab. Einzig Zenhäusern (0,84 s zurück) und Yule (0,95 s) büssten weniger als eine Sekunde ein. Zenhäusern blieb im Steilhang nicht ohne vermeintlich zeitraubenden Fehler. Wie vor einer Woche bei seinem ersten Slalomsieg in Kranjska Gora resultierte dennoch eine vorzügliche Zeit.

Die Chancen auf einen weiteren Schweizer Slalom-Podestplatz stehen auch deshalb gut, weil sich hinter Zenhäusern und Yule eine Lücke auftat. Die auf den Plätzen 4 bis 6 klassierten Henrik Kristoffersen, Alexis Pinturault und Marcel Hirscher liegen mehr als vier Zehntel hinter Yule. In der Disziplinenwertung stand Hirscher vorzeitig als Sieger fest.

Loïc Meillard, der dritte Schweizer am Start des letzten Saisonrennens, liegt auf Position 19 und damit ausserhalb der Punkteränge. Der zweite Lauf beginnt um 13.15 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*