Featured Video Play Icon
(Video: Facebook)

Basel

Pferd stürzt am Cortège

Während des Cortèges ist am Montag beim Bankverein ein Pferd zusammengebrochen. Tierschützer sind über den Vorfall empört.

Laut Augenzeugen ist das Pferd auf einer Metallplatte ausgerutscht und gestürzt – vor den Augen hunderter Besucher des Cortèges. Mehrere Personen eilten zu Hilfe, das Tier schaffte es aber während Minuten nicht mehr, aus eigener Kraft auf die Beine zu kommen.

Der Vorfall ist Wasser auf die Mühlen der Tierschützer, welche die Chaisen von der Basler Fasnacht verbannen wollen. Wenige Tage vor der Fasnacht machte Olivier Bieli, die umstrittene Idee publik, dass bereits an der Fasnacht 2020 E-Kutschen eingesetzt werden sollen. Er kämpft schon seit Jahren dafür, dass Pferde von der Fasnacht verbannt werden. Letztes Jahr lancierte er eine Petition für ein Verbot. Als Folge davon erliess das Comité strengere Vorschriften.

Unter Medikamenten-Einfluss

Wenige Stunden nach dem Zwischenfall schreibt der Kampagnenleiter «Für eine Fasnacht ohne Tierleid» in einer Medienmitteilung: «Ein gesundes Tier, welches nicht unter Stress oder Medikamenten steht, würde nach einem Sturz umgehend wieder aufstehen. Das betroffene Pferd muss völlig erschöpft gewesen sein oder aber unter starkem Medikamenteneinfluss gestanden haben.»

Auf Facebook schildert eine Augenzeugin die dramatischen Szenen so.

Das Fasnachts-Comité hat Kenntnis von dem Unfall. Obfrau Pia Inderbitzin bestätigte gegenüber «20 Minuten», dass das Pferd eine Schürfwunde am Unterleib erlitt. Das Tier sei in der Folge auf Wunsch des Comités tierärztlich untersucht worden.

Für den zweiten Cortège am Mittwoch sucht das Comité nach einer Lösung, damit die Pferde die rutschige Stelle nicht mehr passieren müssen. Pia Inderbitzin bestätigte ausserdem, dass die Zuschauer sehr gut reagiert hätten.

6 Kommentare

  1. Vielleicht sind das ja die gleichen “Tierfreunde”, die bei der Chaise die Reifen zerstochen haben! Unglaublich mit welcher Arroganz und Aggressivität derartige Leute vorgehen!

    Lasst doch Fasnacht Fasnacht sein! 😎🙄Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*