Kann der Chienbäse-Umzug heute wie gewohnt stattfinden? (Bild: Keystone)

Baselland

Vermiest «Eberhard» den Chienbäse-Umzug?

Am Sonntag sorgt Sturmtief «Eberhard» für starken Wind in der Region. Betroffen sein könnte davon auch der Chienbäse-Umzug am Abend.

Die Wetteraussichten für die kommende Basler Fasnacht sehen nicht gerade rosig aus. Bereits am Sonntag sorgt Sturmtief «Eberhard» für viel Wind. Es werden Böen von 70 bis 110 km/h erwartet.

Sollte es bis am Abend stürmen, könnte auch der Chienbäse-Umzug davon betroffen sein. Beim traditionellen Feuerspektakel durch das «Stedtli» in Liestal könnten Windböen vor allem für die brennenden Feuerwagen gefährlich werden.

Feuerwehrkommandant entscheidet

Gegenüber dem «Regionaljournal Basel» gibt sich der Präsident der IG Chienbäse, Werner Fischer, aber zuversichtlich. Er könne sich nicht daran erinnern, dass der Umzug wegen starken Winds je abgesagt werden musste.

Am Sonntagabend entscheidet der Feuerwehrkommandant von Liestal, ob es Anpassungen braucht oder ob der Chienbäse-Umzug wie gewohnt stattfinden kann. Die Situation wäre dann kritisch, wenn am Abend immer noch Böen von über 100 km/h durch das «Stedtli» blasen, so Fischer.

Stürmischer Wind und Regen

Während man im Flachland Windgeschwindigkeiten von 70 bis 110 km/h erwartet, wird es in den Bergen noch windiger. Der Sturm soll gemäss SRF Meteo zwischen 12 und 18 Uhr seinen Höhepunkt erreichen.

Ausser starkem Wind gibt es auch starke Niederschläge in der ganzen Schweiz. Die Temperaturen bleiben aber trotz des stürmischen Wetters hoch. So zeigt das Thermometer in der Deutschschweiz und der Romandie zwischen 12 und 16 Grad an.

In der Nacht auf Montag sollen die Temperaturen dann wieder sinken und die Schneefallgrenze sinkt bis in tiefe Lagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*