Basel

«In Basel habe ich meine musikalische Inspiration gefunden»

Die Basler Soulsängerin Emilia Anastazja bringt bald ihr erstes Album «Blue» auf den Markt. Inspirieren liess sie sich von verschiedenen Basler Künstlern.

Emilia Anastazja, gebürtige Baslerin mit polnischen Wurzeln, bringt ihr erstes Album «Blue» am 9. März 2019 bei der Plattentaufe in der Kaserne auf den Musikmarkt.

Die insgesamt zwölf Songs des Albums sind eine Mischung aus Soul und Pop. Mit ihrer zarten, aber teilweise verruchten Stimme, bringt Emilia Anastazja viel Gefühl in ihre Songs.

«Für mich ist Texteschreiben wie Tagebuchschreiben»

Zwei Jahre lang dauerte der Schöpfungsprozess des Albums, wobei auch einige Songs dabei sind, die Emilia Anastazja schon viel früher schrieb. «Das Album war nicht geplant, sondern entstand mit der Zeit» so die Baslerin.

Die meisten Songs auf «Blue» handeln von Unabhängigkeit. «Glücklich zu sein, ohne etwas oder jemanden zu brauchen». Und von zwischenmenschlichen Beziehungen. Vor allem Emilias Anastazjas Erfahrungen aus den Beziehungen, verarbeitet sie in ihren Songs. «Auch wenn eine Erfahrung schlecht war, so war es gut, dass ich sie erleben durfte».

«In Basel habe ich meine musikalische Inspiration gefunden»

Die Soulsängerin liess sich von vielen verschiedenen Künstlern in Basel inspirieren. Die Treibende Kraft für die Realisierung ihres Albums sei aber ihr guter Freund und Aufnahmeleiter von ihrem neuen Album «Blue» gewesen. «Er hat immer an mich geglaubt und mir die Kraft gegeben dieses Album zu realisieren». Auch ihre Schwester ist in dem Album zu hören und begleitete den Entstehungsprozess des Albums mit.

«This Time» von Emilia Anastazja:

(Video: Youtube)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*