Featured Video Play Icon

Basel

«Ich kann entscheiden was für Songs ich mache»

Marius Baer gewann 2019 den Swiss Music Award als «Best talent». «mash» traf den jungen Appenzeller vor seinem Auftritt in Basel.

Marius Baer gewann 2019 den Swiss Music Award als «Best Talent». Am 27. Februar war er in Basel zu Gast und spielte in der Kaserne Basel ein Konzert. «mash» traf den jungen Appenzeller vor dem Auftritt.

Beim Interview sprach «mash» mit Marius Baer über Musik und ihre Bedeutung für ihn. «Die Individualität und die Emotionen die man da rein stecken kann finde ich enorm», sagte Baer. Auch die Vielseitigkeit der Musik gefalle Marius. «Ich kann zum Beispiel von Anfang an entscheiden ob ich jetzt eher einen Spotify-Song, eine Balade oder eher etwas rockiges machen möchte», so Baer.

Der raue Appenzeller

Marius Baer ist unter anderem für seine raue, tiefe und kratzige Stimme bekannt. Momentan lebt er in London und produziert regelmässig Musik. Immer wieder hört man über Marius, dass er sich früher nie getraut hat vor anderen Menschen zu singen und erst recht nicht vor Menschen die er kennt. Heute sei das aber anders. «Bevor ich auf die Bühne gehe umarme ich jeden aus meiner Band» so der Apenzeller.

Man merkt, dass sich Marius auf der Bühne wohl fühlt. Er hat aber eine spezielle Angewohnheit. Bevor der erste Ton gespielt wird, zieht er vor der Menschenmenge jeweils seine Schuhe und Socken aus. Der 25-jährige krempelt sich dann die Hosen hoch und begrüsst das Publikum. Erst dann startet das Konzert.

Mehr zum Konzert von Marius Baer sehen Sie im «mash» vom 7. März 2019.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*