Weiterhin die Nummer 1: Beat Feuz nimmt einen Vorsprung mit ins letzte Abfahrtsrennen der Saison (Bild: Keystone)
Basel

Ski Alpin im Live-Ticker: Die Abfahrt der Männer in Kvitfjell

Ein Wahnsinns-Zweikampf zwischen Feuz und Paris. Der Italiener war schneller als Feuz und vertagt damit die Entscheidung um die kleine Kristallkugel.
Abfahrt
RangFahrerZeitLand
1PARIS Dominik01:45.74
2FEUZ Beat+ 0.25
3MAYER Matthias+ 0.37
4CAVIEZEL Mauro+ 0.62
5KRIECHMAYR Vincent+ 0.64
6STRIEDINGER Otmar+ 0.94
7NYMAN Steven+ 0.96
8JANSRUD Kjetil+ 1.04
9CLAREY Johan+ 1.30
10KILDE Aleksander Aamodt+ 1.40
11BENNETT Bryce+ 1.42
12SEJERSTED Adrian Smiseth+ 1.43
13ROULIN Gilles+ 1.44
14INNERHOFER Christof+ 1.46
15FERSTL Josef+ 1.61
16CASSE Mattia+ 1.63
17ROGER Brice+ 1.65
18ALLEGRE Nils+ 1.65
19JANKA Carlo+ 1.69
20KROELL Johannes+ 1.69
21REICHELT Hannes+ 1.72
22COCHRAN-SIEGLE Ryan+ 1.75
23KRYENBUEHL Urs+ 1.77
24DANKLMAIER Daniel+ 1.78
25WALDER Christian+ 1.96
26MARSAGLIA Matteo+ 2.02
27HINTERMANN Niels+ 2.04
28THOMSEN Benjamin+ 2.05
29MUZATON Maxence+ 2.40
30NEUMAYER Christopher+ 2.49
31HEEL Werner+ 2.62
32THEAUX Adrien+ 2.65
33SAUGESTAD Stian+ 2.65
34SCHWAIGER Dominik+ 2.66
35KOSI Klemen+ 2.94
36RAFFORT Nicolas+ 3.20
37GANONG Travis+ 3.51
38VUKICEVIC Marko+ 4.21

Ausgeschieden:

FahrerLand
ODERMATT Marco
SCHMID Manuel
BAILET Matthieu
Marco Odermatt

Odermatt kommt nicht ins Ziel. Der Schweizer verpasst ein Tor und scheidet aus.

Nils Mani

Schlechte Neuigkeiten vom Schweizer. Er hat sich im gestrigen Training den Meniskus gerissen und wird nicht am Rennen teilnehmen können.

Urs Kryenbuehl

Der Schweizer kommt gut den Hang herunter und fährt auf den 22. Zwischenrang.

Werner Heel

Besonderer Moment im Ziel: Werner Heel wird nach seinem letzten Abfahrtsrennen von seinen Teamkollegen und Konkurrenten mit einer Bierdusche empfangen.

Gilles Roulin

Der Schweizer ist auf Punktekurs. Diese braucht er dringend, um am Weltcup-Finale in Andorra teilzunehmen.

Mauro Caviezel

Caviezel zeigt eine starke Leistung und hält lange mit den Besten mit. Ganz unten verliert er jedoch an Boden auf Paris, der die Schlusspassage perfekt gefahren ist.

Niels Hintermann

Hintermann zeigt eine durchzogene Fahrt. Er macht einige gute Passagen mit Fehlern zunichte.

Matthias Mayer

Der Österreicher liegt bis zur letzten Zwischenzeit vorne, doch fällt im Ziel noch hinter Beat Feuz auf den dritten Rang zurück.

Kjetil Jansrud

Der Weltmeister kommt mit über einer Sekunde Rückstand ins Ziel. An die Zeiten von Paris und Feuz kommt bisher kein anderer Fahrer.

Dominik Paris

Entscheidung vertagt: Paris hält dem Druck stand und fährt eine neue Bestzeit. Was für eine Leistung des Italieners.

Carlo Janka

Der Schweizer kann nicht an die starke Zeit von Feuz anknüpfen. Er reiht sich ganz hinten ein.

Beat Feuz

Beat Feuz zeigt eine super Fahrt und setzt sich deutlich an die Spitze. Jetzt ist Dominik Paris mit der Startnummer sieben gefordert. Bleibt der Italiener hinter Feuz, gehört die kleine Kristallkugel dem Schweizer.

So starten die Schweizer

Gleich neun Schweizer sind in Kvitfjell am Start: Neben den gestandenen Kräften wie Feuz und Janka kommt der Junioren-Weltmeister Lars Rösti zu seinem Weltcup-Debüt.

5. Beat Feuz

6. Carlo Janka

16. Niels Hintermann

17. Mauro Caviezel

24. Gilles Roulin

38. Urs Kryenbühl

41. Marco Odermatt

45. Nils Mani

52. Lars Rösti

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel