Das Wetter spielt nicht mit - keine Abfahrtstrainings am Donnerstag. (Bild: Keystone)

International

Keine Abfahrtstrainings im Weltcup

Am Donnerstag können die Männer und die Frauen die Abfahrtstrainings nicht bestreiten. Das Wetter lässt weder in Norwegen noch in Russland eine Übungsfahrt zu.

Auf der Strecke, auf welcher 2014 Dominique Gisin olympisches Abfahrts-Gold gewonnen hatte, herrschten gemäss FIS-Informationen zu unterschiedliche Bedingungen. Probleme bei der Pistenpräparierung bereitete vor allem der unterste Teil, der nach den Schneefällen der letzten zwei Tage mit rund 40 cm Neuschnee nicht bereit war.

Auch für Freitag, an welchem im ursprünglichen Programm die dritte und letzte Trainingsfahrt vorgesehen war, ist ab dem frühen Morgen Schneefall angesagt. Gemäss Prognosen sind erneut 30 bis 40 cm Neuschnee zu erwarten. “Die Organisatoren unternehmen alles, um die Rennen zu ermöglichen. Doch mit diesem Wetter wird es schwierig”, sagt der Swiss-Ski-Cheftrainer Beat Tschuor. In Rosa Chutor sind an diesem Wochenende je eine Abfahrt (Samstag) und ein Super-G (Sonntag) geplant. Ohne vorgängige Trainingsfahrt ist jedoch gemäss Reglement keine Abfahrt möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant