(Bild: Keystone)

Basel

Novartis bringt Alcon frühestens im April an die Börse

Novartis dürfte die Augensparte Alcon frühestens im April an die Börse bringen. Das geht aus den Unterlagen für die bevorstehende Generalversammlung hervor.

An der Versammlung vom 28. Februar sollen die Novartis-Aktionäre über den Spin-Off abstimmen – eine absolute Mehrheit muss sich dafür aussprechen.

Bislang war bei Novartis diesbezüglich vom ersten Halbjahr, bzw. vom zweiten Quartal 2019 die Rede gewesen. Wie aus den Unterlagen vom Dienstag nun aber hervorgeht, könnte es bereits im April soweit sein, dass Alcon als eigenständiges Unternehmen an der Schweizer Börse SIX und in den USA kotiert wird. Dies hänge nicht zuletzt davon ab, ob die US-Börsenaufsicht SEC sowie die SIX grünes Licht gäben, heisst es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*