Featured Video Play Icon
Marla Glen ist eine der zahlreichen Powerfrauen die am diesjährigen Blues-Festival auftreten. (Bild: Keystone)

Basel

Frauenpower am Blues Festival Basel

Im April wird Basel wieder zum Mekka für alle Blues-Freunde. Das Blues Festival feiert seinen 20. Geburtstag mit internationalen Stars.

«Wir feiern mit viel Frauenpower», freut sich Louis van der Haegen vom Blues Festival Basel. «In diesem Jahr werden 19 Frauen auf der Bühne stehen und auch für den Swiss Blues Award sind zwei Frauen nominiert. Das hat es in der Geschichte dieses Preises noch nie gegeben», so van der Haegen weiter.

Mit Stars wie Philipp Fankhauser und Marla Glen

Was vor zwei Jahrzehnten in kleinem Rahmen begann, hat sich zu einem der wichtigsten Ereignisse dieser Art in Europa entwickelt. Und das will man laut den Organisatoren auch gebührend feiern. Entsprechend zahlreich sind die Highlights, die vom 9. bis 14. April 2019 auf der Bühne im Volkshaus zu sehen sein werden.

Darunter so bekannte Grössen wie der Schweizer Bluesmusiker Philipp Fankhauser mit seiner erstklassigen Band und seinem hochgelobten aktuellen Album im Gepäck, oder auch die US-Sängerin Marla Glenn, die nach längerer Abwesenheit wieder einmal in der Schweiz auftritt.

Am 9. April wird der Swiss Blues Award verliehen

Ebenfalls zu sehen sein, wird der als «Wunderkind» gehandelte und mit dem grossen B.B. King verglichene US-Gitarrist «King» Solomon Hicks. Exklusiv in Basel zu sehen sein, werden auch die mehrfach ausgezeichneten, britischen Bluesrock-Stars The Nimmo Brothers.

Wer in diesem Jahr den begehrten Swiss Blues Award gewinnen wird, entscheidet sich am 9. April. Nominiert sind, wie erwähnt zwei Frauen, Gabi Camenzind (Mix Max Music) und die Ausnahmesängerin Yvonne Moore, sowie der Bluespionier Dinu Logoz.

Zahlreiche Konzerte bereits ausverkauft

Erwartet werden auch in diesem Jahr rund 4’000 Zuschauer. Schon jetzt seien viele Konzerte bereits ausverkauft, freute sich Louis van der Haegen gegenüber Telebasel. Er rechnet damit, dass wie 2018 rund 98 Prozent der Tickets einen Käufer finden werden.

Alle Infos zum Blues Festival gibt’s hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant