(Bild: Telebasel)

Basel

Das Netz streitet sich über Fasnacht als Feiertag

Die SVP fordert, dass Angestellte an der Fasnacht zwei Halbtage frei bekommen. Die Meinungen der Facebook User zum Thema gehen stark auseinander.

Es gibt Unternehmen, die geben ihren Angestellten während der Basler Fasnacht zwei halbe Tage frei. Andere müssen immer arbeiten. Das stört SVP-Grossrat Alexander Gröflin. Er fordert die Regierung auf, das «Gesetz dahingehend zu ändern, dass die Nachmittage am Fasnachtsmontag und Fasnachtsmittwoch als gesetzliche Feiertage festgelegt werde».

Diese Forderung wird in den Sozialen Medien heftig diskutiert und die Meinungen dazu gehen auseinander. Die einen finden die Idee super und würden allen eine Fasnacht ganz ohne Arbeiten gönnen.

Die anderen finden die Forderung von Gröflin einfach nur unnötig. Jeder richtiger «Fasnächtler», würde sich so oder so die ganze Woche frei nehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*