Renato Steffen und der FCB: das passt. (Bild: Keystone)

Basel

«Ich würde immer wieder zurück zum FCB»

Bundesliga-Profi Renato Steffen fiebert auch aus Deutschland mit dem FCB mit. Er erklärt, wieso sein Herz dem FC Basel und nicht YB gehört.

Renato Steffen ist in der Bundesliga angekommen. Trotzdem kann er sich in der Zukunft eine Rückkehr ans Rheinknie vorstellen. Und zwar unabhängig davon, wie es dort in ein paar Jahren aussieht.

Keine Wertschätzung in Bern

Den Durchbruch in der Schweiz schaffte Steffen aber nicht beim FCB, sondern bei YB. Doch eine grosse Verbindung zu Bern hat Steffen nicht, wie er in einem «Blick»-Interview erklärt. Der Grund: Steffen habe nie die volle Wertschätzung vom damaligen Sportchef Fredy Bickel gespürt.

Steffen fühlte sich den Topstars Giullaume Hoarau und Steve von Bergen untergeordnet. Die Vereinsführung gab ihm nie den Eindruck, dass sie ihn unbedingt haben wollte. So wechselte er noch vor Ablauf seines Vertrags zum FCB.

Feurige Freundschaft

In Basel wurde Steffen mit Pfiffen empfangen. Trotzdem fand sich der Hitzkopf schnell im Team ein. Auch Dank der Freundschaft zum Basler Heisssporn Taulant Xhaka. Den albanischen Nationalspieler nennt Steffen auch als Grund, wieso er einst zum FCB zurückkehren würde. Xhaka gehe ja sowieso nie weg, so Steffen.

Unzertrennlich: Renato Steffen und Taulant Xhaka. (Bild: Keystone)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant