International

Salome Lang schafft EM-Limite

Mehrere Male scheiterte sie nur knapp, nun hat es geklappt: Salome Lang schafft im tschechischen Brünn die EM-Limite.

Mehrere Male scheiterte sie nur knapp, nun hat es geklappt: Beim internationalen Hochsprung-Meeting in Brünn (CZE) realisierte die Hochspringerin Salome Lang (Old Boys Basel) mit 1,90 m ihren dritten Schweizer U23-Hallenrekord in dieser Saison. Die Limite für die Hallen-EM in Glasgow erfüllte sie auf den Zentimeter genau.

Im ersten Versuch

Nachdem sie die Saison 2018 verletzungsbedingt verpasst hatte, zeigt die 21-jährige Baslerin seit Mitte Januar Top-Leistungen. Sie sprang regelmässig Höhen im Bereich von 1,87 und 1,88 Meter. In Magglingen und Sainte-Croix riss sie auf 1,90 Meter mehrmals nurknapp. Entsprechend gross ist nun ihre Erleichterung. In Brünn meisterte sie diese Höhe im ersten Versuch, womit sie nur noch 2 cm vom nationalen Hallenrekord von Corinne Müller aus dem Jahr 1992 trennen.

«Ich spürte seit einiger Zeit, dass diese 1,90 m drin liegen. Nun bin ich sehr froh, dass es geklappt hat und ich eine solche Leistung zeigen konnte», sagte die Finalistin der U23-EM 2017 in Bydgoszcz (POL). «Nach dem schwierigen letzten Jahr ist es für mich grossartig, so zurückzukommen. Ich fühle mich gut und habe kein Rückenweh. Das ist für mich die Hauptsache», so die Leichtathletin.

Ab nach Glasgow

In Brünn behauptete sich die Schweizerin in einem Feld mit internationalen Topspringerinnen. «Es war cool, einmal nicht alleine zu springen. Die starke Konkurrenz hat mich gepusht», so Lang. «Nun kann ich viele positive Emotionen mit nach Hause nehmen.»

Ihren nächsten Einsatz hat Salome Lang am übernächsten Wochenende an den Schweizer Hallen-Meisterschaften in St. Gallen. Die Hallen-EM der Leichtathleten findet vom 1. bis 3. März in Glasgow statt. (Bericht: SwissAthletics)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant