Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 1. Februar 2019.

Basel

Das sind die «Lyyche» des Zofingerconzärtlis

Die 130 Ausgabe der ältesten Vorfasnachts-Veranstaltung steht bevor. Am Freitag haben die Macher des Zofingerconzärtlis die drei «Lyyche» publik gemacht.

Das Zofingerfconzärtli geht dieses Jahr in die 130. Runde. Das ist Rekord. Keine andere Vorfasnachtsveranstaltung blickt auf eine längere Geschichte zurück als das «Conzärtli». Die Ausarbeitung erfolgt dabei ausschliesslich durch aktive Mitglieder der Studentenverbindung Zofingia.

Traditionell nicht nur der Anlass, sondern auch die Ernennung dreier Leichen, oder korrekt: «Lyyche». Die Mitglieder der Zofingia ziehen dabei drei Personen des öffentlichen Lebens durch den Kakao – und das meist auch noch in Anwesenheit der Auserkorenen.

Die drei «Lyyche» dieses Jahr: 

  • Ulrich Vischer – «Ämtli Vischt-er»
  • Johann Schneider-Ammann – «Jo Handl-Freiab-Kommann»
  • Marco Streller – «Gaggo Verzeller»

Bis auf Johann Schneider-Ammann haben alle «Lyyche» ihren Besuch am Zofingerconzärtli bereits bestätigt, teilen die Verantwortlichen mit. Wer selber hingehen möchte, kann im IWB CityCenter in der Steinen ein Ticket für 35 Franken ergattern. Die drei Aufführungen finden vom 14. bis 16. Februar 2019 immer um 20 Uhr im Saal San Francisco im Congress Center Basel statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant