Featured Video Play Icon
(Bild: classicdriver.com)

International

Die Wiedergeburt des Alfa Tipo 33 Stradale

Ugur Sahin hat den legendären Alfa Romeo Stradale 33 in die Neuzeit transferiert. So soll der neue Alfa Romeo Nivola aussehen.

Der Alfa Romeo Nivola ist bislang nur eine Computeranimation. Dies zeigt wie eine moderne Version des Tipo 33 Stardale aussehen könnte. Der Stradale 33 wurde 1967 herausgebracht und zählte zu den wohl schönsten Sportwagen aller Zeiten.

Alfa Romeo Stradale 33

Ugur Sahin hat den legendären Alfa Romeo Stradale 33, welcher seinerzeit von Franco Scaglione entworfen wurde, neu designed. Als technischen Unterbau für seinen virtuellen Entwurf wählte Sahin den modernen Alfa Romeo 4C.

Doch der Entwurf von Sahin muss kein Entwurf bleiben. Die komplette Konzeption wurde so ausgelegt, dass auf Basis eines Alfa Romeo 4C jederzeit ein Nivola aufgebaut werden könnte. Die Karosserie könnte dabei aus Kohlefaserlaminat oder Aluminium geformt werden, heisst es in einer Mitteilung.

Ugur Sahin versuchte optisch dicht am Original zu bleiben aber ohne dieses zu kopieren. Mit dem 4C als Basis fallen die Überhänge an Front und Heck etwas länger aus als beim Original, das Heck steht zudem etwas höher und die Nase duckt sich nicht ganz so tief auf die Straße wie 1967.

Tazio Nuvolari oder Nivola

Wieso der Alfa Romea Nivola gerade «Nivola» heisst ist klar. Tazio Nuvolari, der einst auch für Alfa Romeo grosse Rennsiege einfuhr, wurde auch Nivola genannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel