Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 30. Januar 2019.

Baselland

«Nette Toilette» ist Fasnachts-Sujet

Die Gemeinde Sissach hat neue öffentliche Toiletten möglich gemacht. Diese werden jetzt ein «nettes» Fasnachts-Sujet.

«Sissech – äifach nätter/besser» heisst das diesjährige Sissacher Fasnachts-Sujet. Entsprechend zeigt die Plakette einen Waggis auf einem Topf mit Klopapier und Bürste in den Händen.

Der Hintergrund: In Sissach wurde die öffentliche Toilette am Postplatz beim Gemeindehaus geschlossen. Das WC sei nicht behindertengerecht gewesen und häufig von Vandalen unbrauchbar gemacht worden, sagt Gemeindeverwalter Godi Heinimann gegenüber Telebasel. Die einzige öffentliche Toilette ist nun im Sissacher Bahnhof. Diese gehört den SBB.

Mehr öffentliche Toiletten

Weil Sissach mehrere öffentliche Toiletten anbieten soll, suchte die Gemeinde nach einer Lösung und fand sie mit der Grundidee «Nette Toilette». Die Idee hat beispielsweise auch die Stadt Basel eingeführt, um sogenannte Wildpinkler zu verhindern. In der Begegnungszone und in Bahnhofnähe von Sissach machen vier Restaurants seit Anfang Juli 2018 ihre WCs öffentlich zugänglich, ohne Konsumationszwang.

Am Eingang prangt jeweils deutlich ein Kleber mit der Aufschrift «Nette Toilette». Für diesen Service bezahlt die Gemeinde den Restaurant-Betreibern monatlich 100 Franken. Nach einer Probezeit von einem Jahr will der Gemeinderat diesen Versuch überprüfen.

Slogan wird Fasnachts-Sujet

Der Slogan der Toilettenaktion inspirierte Sissachs Fasnächtler: «Seit Jahren schon macht die Fasnachts-Gesellschaft FGS Sissach diese Nettigkeit vor», schreibt die FSG auf ihrer Homepage. «Auch wir stellen unter anderem Toiletten gratis zur Verfügung und sind daher seit Jahren ‹äifach nätter/besser›».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*