Die BASF-Mitarbeiter in der Schweiz dürfen sich über mehr Lohn freuen. (Keystone)

Basel

BASF erhöht Lohnsumme für Schweizer Standorte

Der deutsche Chemiekonzern BASF erhöht an sechs Schweizer Standorten die Lohnsumme für 2019 um 1,3 Prozent.

Darauf haben sich die Firmen- und Personalvertreter geeinigt. Die Gehaltsverhandlungen für das laufende Jahr seien erfolgreich abgeschlossen worden, teilte BASF am Mittwoch mit. Die Erhöhung der Basis-Salärsumme erfolgt rückwirkend per 1. Januar 2019. Eingesetzt werden die zusätzliche Mittel für individuelle Lohnerhöhungen und Bonuskomponenten.

Die Erhöhung der Lohnsumme um 1,3 Prozent betrifft 1150 Mitarbeitende. Tätig sind sind diese an den Standorten Basel, Kaisten AG, Monthey VS, Schweizerhalle BL, Pfäffikon SZ und Holderbank AG.

Insgesamt beschäftigt BASF in der Schweiz rund 1500 Angestellte. Auch bei den Tochtergesellschaften in Allschwil BL, Brugg AG und Zug soll die Lohnsumme im gleichen Rahmen erhöht werden, wie es beim Unternehmen auf Anfrage hiess.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*