(Bild: Keystone)

International

Djokovic fast kampflos im Halbfinal

Novak Djokovic und Lucas Pouille erreichen als letzte die Männer-Halbfinals des Australian Open. Der Serbe profitiert von der Aufgabe Kei Nishikoris.

Djokovic kam sehr einfach in die Halbfinals. Sein Viertelfinal-Gegner Kei Nishikori, der drei seiner vier Matches in fünf Sätzen gewonnen hatte, musste nach nur 52 Minuten beim Stand von 6:1, 4:1 für die Weltnummer 1 das Handtuch werfen.

Auch im Halbfinal ist Djokovic hoher Favorit. Er trifft am Freitag auf den überraschenden, als Nummer 28 gesetzten Franzosen Lucas Pouille. Der 24-Jährige steht damit erstmals im Halbfinal eines Grand-Slam-Turniers. Die Nummer 31 der Weltrangliste besiegte Raonic, der zuvor gegen Stan Wawrinka und Alexander Zverev überzeugt hatte, mit 7:6 (7:4), 6:3, 6:7 (2:7), 6:4.

Pouille musste auf dem Weg in den Halbfinal keinen Top-Ten-Spieler bezwingen. Im ersten Halbfinal stehen sich bereits am Donnerstag der Spanier Rafael Nadal und der griechische Federer-Bezwinger Stefanos Tsitsipas gegenüber.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant