(Symbolbild: Keystone)

Baselland

4,2 Millionen Franken für Kreisel in Lausen

In Lausen soll ein neuer Kreisel entstehen. Für die Realisierung beantragt die Regierung dem Landrat 4,2 Millionen Franken.

Die Kreuzung ist die zentrale Erschliessung des Industriegebiets Süd und des Wohngebiets Langmatt, wie es in einer Regierungsmitteilung vom Mittwoch heisst. Näher an die Bahngleise verlegt werden sollen mit der Erstellung des Kreisels die Industriestrasse und die Alte Landstrasse.

Das Projekt ist eine Folge eines Urteils des Bundesgerichts. Dieses gab 2001 gemäss Mitteilung einer Einsprache gegen ein Baugesuch im Industriegebiet Recht. Das Gebiet dürfe für den Verkehr nicht durch ein Wohnquartier erschlossen werden. Mit diesem Entscheid sei die Weiterentwicklung der Industriezone gestoppt worden.

Mit dem Projekt soll nun eine zonenkonforme Verkehrserschliessung erreicht werden. Die Realisierung ist in mehreren Etappen in den Jahren 2020 und 2021 vorgesehen.

Die Gesamtkosten betragen gemäss Landratsvorlage 4,7 Millionen Franken. Eine Ausgabebewilligung über 500’000 Franken hat die Bau- und Umweltschutzdirektion bereits beschlossen. Die Gemeinde Lausen soll sich zudem mit 700’000 Franken beteiligen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel

Auch interessant