Featured Video Play Icon

Basel

Der kleinste Gesetzeshüter

Der deutsche Schäferhund Ico ist das jüngste und kleinste Mitglied der Basler Polizei. Er wird in Zukunft auf den Strassen zum Rechten sehen.

Noch sitzt die Uniform nicht wie angegossen. Ico ist selbst für die kleinste Polizeikleidung zu klein. Doch schon bald wird er mit seinen «Gspänli» auf der Strasse patrouillieren. Ico wird nämlich Schutzhund im Dienste der Basler Justiz. Das teilte die Kantonspolizei Basel-Stadt auf ihrem Facebook-Account mit.

Ico ist ein Deutscher Schäferhund und wurde am 15. November 2018 geboren, berichtet Toprak Yerguz, Mediensprecher des Basler Justiz- und Sicherheitsdepartements. Zurzeit sei Ico noch zu jung für das Training, in einigen Monaten werde er aber – seinem Alter und Entwicklung entsprechend – in das Junghundetraining aufgenommen. «In den nächsten zwei bis drei Jahren wird Ico zum Schutzhund ausgebildet», so Yerguz weiter. Wenn er sich dabei gut anstellt, werde er eine Zusatzausbildung zum Sprengstoff- oder Rauschgiftspürhund machen.

«Grosse Erfahrung»

Die Diensthundegruppe der Kantonspolizei Basel-Stadt verfüge über «grosse Erfahrung in der Haltung und Ausbildung von Polizeihunden», erklärt Yerguz. Dabei sei auch ein Vertrauensverhältnis zu Züchtern aufgebaut worden.

«Trotz Eignungsprüfungen und Gesundheitschecks gibt es jedoch keine Garantie, dass die Ausbildung erfolgreich abschlossen werden kann», führt Toprak Yerguz weiter aus. Während der Ausbildungszeit betreuen Ausbildungsverantwortliche sowohl den Hundeführer als auch den Hund. So werde der Ausbildungsstand des Junghundes regelmässig überprüft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*